Listspinne (Pisaura mirabilis)
Listspinne (Pisaura mirabilis)

Die Listspinne (Pisaura mirabilis), auch Raubspinne oder Brautgeschenkspinne genannt, gehört zur Familie der Raubspinnen (Pisauridae) Diese Spinnenart ist in ganz Europa verbreitet. Des weiteren findet man sie auf den Kanaren, Madeira und in Teilen Russlands, China und  in Nordafrika!

Der Name der Spinne rührt daher, das, dass Männchen Beute mit Netz umgibt (einspinnt) und es dem Weibchen so zusagen anbietet. Wenn das Weibchen dann die Beute an nimmt und zu fressen beginnt, beginnt das Mänchen mit seiner Begattung. Dieses nennt man List und daher der Name! Das kuriose daran ist, dass wenn der Akt zu ende geht, versucht das Männchen die Beute dem Weibchen wieder abzunehmen. Selten bis hin zu nie, gelingt dieses Unterfangen! Diese außergewöhnliche Spinne ist ein Räuber, der Aktiv seiner Beute nachstellt und sie förmlich Jagd, respektive Blitzartig  aus dem Netz heraus Angreift! Die Größe der Tiere: Weibchen 12-15mm und Männchen 10-13mm!

"Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen"!

 

Zitat: Albert Schweitzer

(14.01.1875 - 04.09.1965)