Helgoland 2014

Im September 2014 zog es mich das erstmals auf die Insel Helgoland ("Däet Lun - Helgoländisch für "Das Land").

Die Reise beginnt um 03Uhr Nachts mit der Abfahrt ab Bonn in Richtung Bremerhaven. Die Autobahnen waren frei und somit bin ich ca. 6:50Uhr in Bremerhaven angekommen. Den PKW kann man sehr Bequem in den Havenwelten "Parkhaus" direkt unter dem "Conference Center" Parken. Auch für mehrere Tage ist es Möglich das Fahrzeug dort unterzustellen! Es kostet je angefangenen Tag 7€.
(Aber "Achtung" Die Gebühr kann nur mit einem Geldschein beglichen werden. Heißt, wenn man z.b 38€ zahlen muss, geht das nicht mit einem Schein, man bräuchte mindestens 2 od. mehr Scheine. 50er Scheine werden nicht angenommen, dann muss man bei der Aufsicht den fälligen Betrag Bezahlen.)

 

Das Ticket für die Überfahrt nach Helgoland bekommt man direkt gegenüber dem Parkhaus ab 8:00Uhr (innerhalb der Saison sonst 9:30Uhr)  zu kaufen.

Hin und zurück kosten 48€ in der Saison, sonst 30-35€!

 

Einschiffen auf der "Fair lady" war um 8:30Uhr und ablegen pünktlich um 9:30Uhr

 

Noch vor dem Ablegen sollten wir eine Wunderschöne Yacht zu Gesicht bekommen. Es war keine geringere als die "Yacht von Dubai AZZAM"

Die ist schlichtweg der Hammer!

Mit 188 Meter länge kostet sie schlappe 500 Millionen und hat einen 1,2 Millionen Liter Tank! dazu noch ein U-Boot und ein Raketenabwehrsystem, außerdem wird sicherlich noch ne menge anderes Zeugs auf dieser Superyacht zufinden sein. Man Munkelt, das die Wände mit Krokodilledertapeten beklebt sein sollen^^

 

Die ersten 1-1,5 Stunden hatte ich nicht das Gefühl, dass wir auf See waren. Es war schön ruhig und man spürte von den Wellen fast überhaupt nichts. Man zog langsam am Bremerhaven entlang und konnte das Treiben auf dem Festland beobachten.

Die Riesenschiffe, die im Überseehafen lagen waren schon wahre Monster.

Das letzte Drittel hatte es dann in sich! 80% einer Schulklasse, die an Bord waren, sind damit beschäftigt gewesen, entweder mit dem Kopf in einer Blauen Tüte (die von der Besatzung mit einem schmunzeln gerne übergeben wurde) etwas zu suchen, oder zu hinterlassen, oder damit, dass sie wie im Rausch in der Ecke lagen/saßen und mit der Seekrankheit am Kämpfen waren.

War schon irgendwie Lustig, da sie bevor wir ablegten noch die Große Lippe Riskierten wie Easy das doch alles sei! 

War schon Krass das so zu beobachten. Ich für meinen Teil fand die Fahrt angenehm und ab dem letzten drittel sogar Amüsant. Fast wie auf der Achterbahn! Die Fahrt führte uns an 4 Leuchttürme vorbei, die ich später noch beleuchten bzw. Namentlich nennen werde. Ankunft in Helgoland war dann 13:05Uhr! Wir legten vor dem Hafen an und wurden mit kleinen Booten zum Steg gebracht!

 

Somit war die Anreise nach knappen 10 Stunden bewältigt!

Kommentare: 0

"Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen"!

 

Zitat: Albert Schweitzer

(14.01.1875 - 04.09.1965)